Soziale Verantwortung

ist uns wichtig.

Für jeden Floh-Kurs stellen wir einen kostenlosen Platz für Familien bereit, die sich den Kursbeitrag nicht leisten können. Die Plätze vergeben wir zunächst an Kinder aus der eritreisch-orthodoxen Gemeinde St. Michael.

Über das Radprojekt „Cycle Together“, mit dem wir an Hamburger Schulen und Flüchtlingseinrichtungen waren, lernten wir den jungen Eritreer Araya kennen. Er ist in seiner Heimat Profi-Radrennen gefahren. Mit seiner Frau gelang ihm die Flucht über das Mittelmeer. Wir haben den jungen Familienvater im Laufe der Jahre begleitet und unterstützt und ihn als engagierten, hilfsbereiten und zuverlässigen Menschen schätzen gelernt. Der ehemalige Radprofi hilft uns in der Fahrradwerkstatt und bei unterschiedlichen Projekten.

Newsletter-
Anmeldung

Ruf 
uns an
Schreib 
uns